Militaria Schatzsuche

Viele Sucher fragen nach Militaria Schatzsuche, ….wie kann ich die Fundquote erhöhen usw….

Grundsätzlich halte ich nichts von Militariasuchen, da es IMMER die Gefahr birgt auf Knallzeug im Boden zu stoßen! Selten fällt diese Begegnung sehr endgültig aus. Da ich Familienvater bin, mache ich sowas nicht. Ich meide solche Gebiete.

Es sind Abrüstplätze die es in Deutschland sehr vielfältig und in Massen gibt, die für viele Sucher interessant sind.

In fast jedem Ort gibt es Historiker, deren Literatur man zu diesem Thema kaufen kann. Es kann auch schon sein, dass es eine eine Internetpräsenz gibt.

Vielerlei bringt man auch so in Erfahrung: Man fragt dazu Ortsvorsteher, ältere Herrschaften, Vater, Opa und Landwirte. Diese wissen meist viel über interessante Orte bescheid.

Auch wenn man unterwegs im Wald ist , am Rand von Ortesn usw.,  halten immer die Augen offen. Auch Verstecke aus den Tagen des letzten Krieges lassen sich so finden. Um verstecke zu markieren, haben SS-Soldaten Bäume durch Kreuze und ähnliches markiert.  Findet man mehrere Kreuze an einem Fleck, seit wachsam :-)

Hier in diesem Video findet ihr die üblichen Zeichen, die ihr evtl. sogar schonmal gesehen habt!

Mit dem Metalldetektor kann man viele viele Abenteuer erleben, bitte seid aber im Vorsichtig!!!

Findet ihr etwas verdächtiges, STOPP!!! Polizei oder direkt den Räumdienst hinzuziehen.

MILITARIA SCHATZSUCHE